Eddy’s Komodo Tour, Flores

Name: Eddy Bataona

Ort: Labuan Bajo, Flores, Indonesien

Facebook: Eddy’s Komodo Tour

Der respektvolle Umgang mit der Umwelt liegt in unserer Verantwortung – es gibt noch viel zu tun.“

Eddy ist ganz im Osten Indonesiens geboren und aufgewachsen. Das Leben dort ist taff, Armut prägt den Lebensstil und man muss sich Respekt verschaffen.
1999 ist er nach Labuan Bajo, der Hauptstadt von Flores gezogen.
Da er aus einer Fischerfamilie stammt, hat er sich mit dem Fischen und gelegentlichen Jobs als Kapiän für Tauchboote über Wasser gehalten.
Seine direkte Art ist nicht für Jedermann und so hat er öfters den Job gewechselt, weil es ihm menschlich einfach nicht gepasst hat.

Bereits in seiner Heimatstadt hat er sich mit einem Kumpel zusammen ehrenamtlich und sozial engagiert. Er hat früh begriffen, dass Englisch sprechen zu können in Zukunft unglaublich wichtig sein wird. Nicht in allen Schulen wird Englisch unterrichtet oder nur unzureichend.
So hat er mit Anfang 20 eine Auswahl englischer Kinderbücher in seiner Nachbarschaft verliehen und Geschichten vorgelesen. Dieses Projekt besteht übrigens immer noch und wird von seinem Kumpel sowie weiteren Freunden fortgesetzt.

Leben wie die Einheimischen

In Labuan Bajo wohnt Eddy im Fischerviertel auf circa 30 m² ohne fließend Wasser und vermietet in diesen 30 m² zwei Zimmer mit je zwei Betten als Homestay an Touristen. Homestay bedeutet, dass man bei Einheimischen im Haus wohnen kann. Auf diese Art und Weise kann man unglaublich viel über das Leben vor Ort lernen und ist so richtig mitten drinnen anstatt nur dabei zu sein.
Seine Unterkunft ist den lokalen Bedingungen entsprechend. Das Bett ist eine Matratze auf dem Boden, das Bad wird mit allen geteilt.
Eine Küche gibt es nicht, da das Essen an den Straßenständen um die Ecke günstig und lecker ist.

Wenn man nach einfachstem Standard lebt und nicht viele materielle Dinge besitzt, ist das Leben durch Offenherzigkeit, Gesellschaft und Hilfsbereitschaft geprägt.
Auch wenn Eddy ein überdurchschnittlich großer Mensch für Indonesien und durchaus respekteinflößend ist, so ist er auch der großherzigste Mensch den ich in Indonesien getroffen habe.

Der Hafen der Fischerfamilien

Eddy ist sehr engagiert

Er engagiert sich für Englischunterricht für seine Nachbarskinder, hat ein Projekt gestartet indem er Korallen pflanzt, um die Schäden am Riff durch illegales Dynamitfischen zu kompensieren und seit zwei Jahren betreibt er sein eigenes Ökoreise Business.
Ökotourismuss beschreibt nachhaltiges Reisen. Er plant und organisiert Touren und bezieht interessierte Touristen in seine Projekte mit ein. Tourist klingt an dieser Stelle irgendwie falsch, denn man ist mehr der Freund von ihm als ein anonymer Tourist.

IMG_5443
Eddy und ich vor seinem Haus. 10 m sind es bis zum Wasser – traumhaft.

Warum Eddy nun in einem landwirtschaftlichen Blog auftaucht?

Nachhaltigkeit

Er hat mir als Fischer viel über den Job hier auf Flores erzählt und ist mit mir zu einer Fischzucht mitten im Nirgendwo im Paradies geschippert.
Er hat mir seine Korallenplantage gezeigt und berichtet, wie respektlos die meisten Fischer (und die andere Einheimischen) mit der Natur umgehen. Der Müll stellt dabei ein besonders großes Problem dar. Die meisten Menschen hier denken nur im Jetzt und nicht an die Zukunft. „Die Fangquote ist gut. Probieren wir es einmal illegal mit Dynamit. Oh, noch viel mehr Fische und Geld.“ Was sie damit allerdings verursachen, und das sich dies auf den Bestand der Fische auswirkt, ist ihnen dabei nicht wirklich bewusst. Zumindest interessiert es die Meisten nicht.

Auf Augenhöhe

„Dadurch, dass ich einer von ihnen bin und kein Akademiker aus der Stadt, der mit dem Finger auf sie zeigt und sagt: „Das ist falsch, du bist böse.“ begreifen sie was ich meine und sie beginnen umzudenken.“, erklärt mir Eddy. „Es gibt noch so unglaublich viel zu tun. Es dauert sehr lange und es ist mühselig aber wir schaffen das.“

Seine Ausdauer ist bewundernswert und sein Beitrag durch kleine Taten diese Welt ein kleines Stückchen besser zu machen, steckt an.
Möchtest Du Eddy bei seinen Projekten unterstützen oder einfach eine super Tour durch Flores mit ihm machen, suche ihn auf Facebook unter „Eddy’s Komodo Tour“.

Auf Angeltour mit Eddy zeigt er mir kleine, paradiesische Inseln

Übrigens: Er sucht noch nach kreativen Ideen für das Recyceln von Plastik für sein nächstes Projekt.
Du hast eine tolle Idee? Lasse es mich wissen oder wende Dich direkt an ihn.
Er wird sich freuen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: